Der Mann der die Welt ass – Begleitheft für das Bühnenstück

Im Rahmen einer Semesterarbeit von Alessandra und Josephine Schweiger entstand ein Beiheft für das Theaterstück „Der Mann der die Welt aß“. Die dafür angefertigten Illustrationen wurden sowohl aus Solvy-Material und Faden, wie auch Drahtkonstrukten, welche dafür aufwendig gestrickt wurden, hergestellt.

Zerissenheit, Kühle, am seidenen Faden hängen. Diese Gefühle wurden versucht zu vermitteln das Stück von Nis-Momme Stockmann zu veranschaulichen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.